Rosalind schreibt Misi einen Brief.

Heinzelfrau Rosalind vermisst den kleinen Frosch Misi. Seit er uns in der Vorweihnachtszeit besucht hat, redet sie immer wieder einmal von ihm. Wohingegen die Muse, die mit ihm die Balkonszene aus Romeo und Julia nachgespielt hat, ihr flatterhaftes Herz schon wieder an jemand Anderen verschenkt hat. Also habe ich Rosalind vorgeschlagen, sie soll doch einfach … Rosalind schreibt Misi einen Brief. weiterlesen

Kira und das schwarze Band des Todes.

Was für ein dramatischer Titel das diesmal wieder ist! Vielleicht erinnern sich manche von euch noch, dass ich voriges Jahr beim Clue Writing Literaturwettbewerb zum Thema "Schmerzlos" mitgemacht habe. Wer mag, kann hier und hier nachlesen. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen an meiner Kurzgeschichte gearbeitet und sie dann mit viel Herzklopfen abgeschickt. Danach folgte monatelanges … Kira und das schwarze Band des Todes. weiterlesen

Of mice and men … die Haustierfrage.

Es ist Coffeetime. Der beste Kollege kommt mit hängendem Gesicht. Bedeutungsschwanger teilt er mir mit, dass sie ein neues Familienmitglied bekommen. Ich warte. Warten geht immer. Die meisten reden irgendwann weiter, wenn das Schweigen zu laut wird. Eine Katze soll einziehen. Sally. Womit die weibliche Übermacht in seinem Haus weiter einzementiert wird. Ich finde das … Of mice and men … die Haustierfrage. weiterlesen

Doch kein vierbeiniger Familienzuwachs.

Es ist später Nachmittag. Ich gehe kurz in den Garten, weil ... Ja, warum eigentlich? Das weiß ich jetzt gar nicht mehr. Denn plötzlich huscht ein graubrauner Schatten am Gartenzaun entlang. Was ist denn das? Eine kleine Katze ist es. Ein Katzen-Teenager. Ich kenne die Menschen in unserer Wohnsiedlung, ich weiß auch um deren Katzen. … Doch kein vierbeiniger Familienzuwachs. weiterlesen

Wozu in die Ferne schweifen? Sieh! Das Alpaka ist so nah.

Da war neulich dieser zweiseitige Zeitungsartikel in der hiesigen lokalen Wochenzeitung. Von einem Tag der offenen Tür. Von einem Alpaka-Hof. Mehr braucht Frau Vro nicht. Ich werde hellhörig und spitze die Ohren. Alpakas!!! Klein Wetzles. Wo bitte soll das sein? Tante Gugl gibt Auskunft. Gar nicht weit weg, aber trotzdem unbekannte Gegend. An besagtem Tag machen … Wozu in die Ferne schweifen? Sieh! Das Alpaka ist so nah. weiterlesen

Keine Sternschnuppe. Aber trotzdem Glück.

Ich habe am Abend noch schnell die Waschmaschine gestartet. Dann ist es 22h, die Maschine fertig und ich hänge sie im Garten auf die Wäscheleine. Das Licht ist spärlich. Ich sehe nicht wirklich etwas und taste mehr nach den Wäscheklammern, Geschirrtüchern und Konsorten. Nur das Terrassenlicht hinter mir leuchtet und wirft lange Schatten. Die Wäsche … Keine Sternschnuppe. Aber trotzdem Glück. weiterlesen

Vogerlgezwitscher

Es ist immer noch Winter.Irgendwie.Auch wenn sich der Tag heute schon sehr frühlingshaft zeigt.Die Vogerl haben ihre Frühlingsgefühle.Aber Futter ist nicht genug verfügbar.Beim Papa fliegen sie ganz begeistert ums Futterhäuschen herum.Sie zwitschern und singen und machen Krach.Hin und wieder kann ich einen einfangen - bildlich gesprochen.