Mein Kummertier.

Manchmal regt sich das Kummertier. Obwohl es mittlerweile im Allgemeinen friedlich und lieb ist. Manchmal brüllt es laut und schlägt seine Krallen nach mir. Schlägt nach allem, was ihm zu nahe kommt. Vor allem nach meiner Seele, denn die ist sehr nah dran. So mitten in der Brust. Und dann fließen die Tränen. Und es schmerzt. … Mein Kummertier. weiterlesen

Advertisements

An einem Jännertag vor zwei Jahren …

An einem Jännertag vor zwei Jahren packte ich mein Akkordeon ein und fuhr spontan und unangekündigt zu meinen Eltern. Die Kinder waren in der Schule, ich hatte bis Mittag Zeit. Meine Mama hatte Geburtstag und ich dachte mir, falls es sich ergibt, dann spiele ich ihr etwas vor. Ich hatte erst vor kurzem mit den Musette-Walzern begonnen … An einem Jännertag vor zwei Jahren … weiterlesen

Reiseübelkeit, unendlich Gemüse und bittersüße Dahlien.

  Ich bin mit meinen beiden Jungs meine Schwester besuchen gefahren. Also die andere Schwester. Die die Patentante der Jungs ist. Die, die mit ihrer Familie auf dem Bauernhof der Schwiegereltern lebt, der mittlerweile nur überdimensioniertes Wohngebäude ist. Was aber nicht so bleiben wird, wenn ich meine Schwester richtig einschätze. Selten genug kommen wir zusammen. … Reiseübelkeit, unendlich Gemüse und bittersüße Dahlien. weiterlesen