Fudge – ein erster Versuch.

Fudge! Dieses Wort geisterte die letzten Tage immer wieder durch den Blog. Ich will euch nicht länger hinhalten und teile heute meine Erfahrungen mit euch. Mein süßer verfressener Schweinehund hat noch das klebrige Zuckerzeug ums Maul picken und auch die Muse verlangt nach mehr. Aber der Ernst meines Lebens und Heinzelfrau Rosalind haben beschlossen, dass … Fudge – ein erster Versuch. weiterlesen

Advertisements

Der Ton macht die Musik.

Unser Leben mit einem Pubertier und einem Ich-noch-nicht-aber-ich-übe-schon-ein-bisschen stellt uns mittlerweile vor ganz neue Herausforderungen. Was denke ich heute manchmal nostalgisch zurück an durchbrechende Zähne und volle Windeln. Die Welt schien so einfach und ich nahm sie so schwer. Bisher war es leicht, den Kindern zu sagen: "So ist das und damit hat es sich. … Der Ton macht die Musik. weiterlesen

Süßer Fudge und bittere Beschwerde.

Heinzelfrau Rosalind und ich werken in der Küche. Wir sind heute eher experimentell unterwegs. Ich will Fudge machen, klebrig pickiges Karamell-Zuckerzeugs. Seit Tagen arbeite ich meine Einkaufsliste ab, nicht überall gibt es Erdnusscreme oder Kondensmilch. Ich bin guter Dinge. Nur Rosalind druckst herum und scheint nicht so recht zu wissen, wie sie anfangen soll. "Rosalind, … Süßer Fudge und bittere Beschwerde. weiterlesen

Dass ich wieder was zu schreiben habe …

... so sagt der beste Kollege nach der Vormittags-Kaffeepause beiläufig zu mir, als wir uns wieder in alle Richtungen zerstreuen. Ich grinse. Irgendwas musste ja kommen, auch wenn wir sonst den Mantel des Schweigens über meine Blog-Aktivitäten breiten. Überlege kurz, was und ob ich überhaupt noch schreiben soll nach der kleinen Ode an eine kleine … Dass ich wieder was zu schreiben habe … weiterlesen

Ich sollte. Ich müsste. Ich will aber nicht.

Ich fahre nach den Ferien wieder regelmässig mit dem Rad. Die Hitze ist weg. Die Kinder sind wieder in der Schule. Der Alltag lässt sich in gewisser Weise freier einteilen. Auch wenn mich gerade die Motivation nicht 100%ig ergriffen hat. Die ersten Kilometer sind immer ein Graus und ich frage mich jedes Mal wieder, warum … Ich sollte. Ich müsste. Ich will aber nicht. weiterlesen

Mut kann man nicht kaufen – eine Tomaten-Kuchen-Liaison.

Meine Kollegen sind ja sooo mutig. Ich sag's euch. So so mutig! Ich würde mein Leben jederzeit in ihre Hände legen, bei dem Wagemut, den sie an den Tag legen. Das gestern war der endgültige Beweis dafür. Doch lasst mich ganz von Anfang an erzählen. Dazu muss ich ein wenig weiter ausholen. Ich backe grundsätzlich … Mut kann man nicht kaufen – eine Tomaten-Kuchen-Liaison. weiterlesen