Das durchsichtige Gummi-Ei. – Ein Experiment

Ich krame heute ganz fantasielos einen alten Beitrag hervor. Sind doch Eier jetzt zur Osterzeit sprichwörtlich und auch tatsächlich in aller Munde.

vro jongliert

Die Vorgeschichte:

Mein jüngerer Sohn hat bei einem Gewinnspiel gewonnen. Was zuerst mich wahnsinnig gefreut hat, als ich das Postfach ausgeräumt habe, und ihn dann auch.
Wir haben ja schon oft mitgemacht und nie etwas gewonnen.  Aber jetzt hat es doch geklappt! Endlich ist da ein wirklich umfangreiches Packerl für ihn. Wo er doch kaum jemals Post bekommt.
Knobelspiele waren drin und ein Buch „365 Experimente für jeden Tag“ – gut beschrieben, übersichtlich. Er hat gleich zum Lesen begonnen und ein Experiment ausgesucht.

Alle Zutaten waren da.

Also los!

Das Experiment:

Wir haben uns ein rohes Ei hergenommen, es in ein Glas mit normalem Haushaltsessig gegeben und dann nur noch abgewartet.
Theoretisch sollte sich die Kalkschale in 3 bis 12 Stunden auflösen und nur ein durchsichtiges Ei in der Eihaut übrig bleiben, das sich weich und gummiartig anfühlt.

Das Ergebnis:

Die Schale hat sich sehr rasch zum Auflösen begonnen. Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 157 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s