Ein Liebster Award. Quaaak! Grunz!

Der Schweinhund kichert fröhlich in sich hinein. Er hat es sich beim Computer gemütlich gemacht. Ich musste ihm die Seite von Frau Holles Blog öffnen und jetzt darf ich mich entfernen. Trotzdem geh ich lieber nicht zu weit weg. Ich traue ihm nicht. Die Muse schnupft immer noch. Sie hat sich in eine Decke gewickelt, hält ihr Taschentuch fest in Händen und sitzt beim Schweinehund. Ein hübsches Paar geben sie ab. Der Schweinehund mit seinem Vanillekipferl-Bauch und irgendwelchen Keksbröseln im Mundwinkel und die Muse mit ihrer roten Triefnase und den fiebrig glänzenden Augen in die Decke eingewickelt. Ich bin schon gespannt, wie sie das mit dem Tippen hinbekommen. Aber ich mische mich jetzt erst einmal nicht mehr ein. Sollen sie halt!

Misi hat zum Liebster Award geladen. Er ruft alle Blogger-Tiere zum Mitmachen auf. Der Schweinehund fühlt sich ganz eindeutig angesprochen. Die Muse steht ihm beratend zur Seite.
Die Muse stupst den Schweinehund an. „Wir müssen uns bedanken!“
„Lieber Misi, vielen Dank für deine Fragen! Und deine Nominierung. Einen ganz lieben Gruß an Frau Holle. Wenn sie dich dann wieder ziehen lässt, darfst gern wieder zu uns kommen. Aber lass es vielleicht noch ein wenig wärmer werden.“
„He! Du schwafelst schon wieder! Die Fragen!“
„Ah ja, okay, die Fragen. Pfuh, ganz schön anstrengend das alles!“
1.     Was bist du?
Ich bin der Schweinehund von Frau Vro. Ich bin immer schon hier. Ich mag es nicht, wenn sie so total fleißig herumwuselt, das stresst mich. (Die Muse sagt, sie stresst das auch!) Aber so ganz ohne Fleiß kann sie nicht, glaube ich. Dann langweilt sie sich.

2.     Versteht dich dein Mensch?
Oh ja, sie versteht mich durchaus. Aber sie hört nicht immer auf mich. Frau Vro ist nämlich ziemlich dickköpfig. (Neben mir nickt da jemand ganz heftig. Drüben im Esszimmer höre ich Frau Vro schnauben.)

3.     Wie kannst du deinen Menschen am besten ärgern?
Wenn ich ihr Vanillekipferl unter die Nase halte. Oder wenn sie sich vornimmt, dass sie gleich am Morgen Yoga macht und ich mich ganz breit auf ihre Matte lege, dass sie keinen Platz hat. (Die Muse muss gerade sehr lachen.)

4.     Magst du Fliegen auch so gern?
Ich weiß nicht. (Die Muse sagt eindeutig, nein, keine Fliegen!) Kann man sie in Vanillekipferl einbacken? Dann vielleicht.

5.     Was darfst du am allerwenigsten?
Bröselspuren durch die Wohnung ziehen. Da wird Frau Vro ganz böse. Dann zwingt sie mich sogar zum Putzen. Ich! Und ein Besen! Und du Muse, brauchst gar nicht so schadenfroh sein. (Entschuldigung, ich musste sie kurz mal an den Haaren ziehen. Strafe muss sein!)

6.     Was magst du an deinem Menschen am allerliebsten?
Dass sie so viele Ideen hat. Und so viel ausprobieren mag. Und natürlich besonders, dass ich hier meine Daseinsberechtigung habe. Woanders wird der Schweinehund beinhart bekämpft, fast wie Ungeziefer. Aber Frau Vro scheint mich ganz lieb zu haben. (Die Muse meint, sie hat auch diesen Eindruck gewonnen … hä? … das klingt jetzt irgendwie komisch … aber die Muse kann sich besser ausdrücken als ich, also lasse ich das so stehen.) Frau Vro sagt: Leben und leben lassen. (Nur bei Nacktschnecken und Gelsen denkt sie nicht so.)

7.     Was magst du an ihm so gar nicht?
Frau Vro mag nicht backen. Es gibt in diesem Haushalt nur ganz selten Kuchen. Und zu Weihnachten viel zu wenig Kekse.

8.     Beschreibe deinen Menschen so gut es geht.
Frau Vro ist ein Mädchen. (Eine Frau soll ich schreiben, meint die Muse.) Aber kein typisches. Sie hat nämlich statt Nagellack eher ein Taschenmesser in ihrer Tasche. Und einkaufen nervt sie. Normalerweise ist sie ein sehr praktischer Mensch und deshalb hat sie auch so einen Job. Wo sie etwas mit den Händen macht. Irgendwas zerstören, meine ich. Qualitätssicherung nennt sie das. Alles Kreative macht sie nur als Hobby. Sie sagt, sobald sie etwas davon zum Beruf macht, dann killt das die Freude ziemlich schnell. Mit dem Stricken hat sie das sogar kurz probiert. Frau Vro hat einen tollen Mann und zwei Jungs. Die sind voll okay. Auch wenn es hier nicht immer ganz reibungslos abläuft. Zuletzt schreibt sie viel, das räumt das Hirn leer, sagt sie manchmal. Aber vieles davon geht trotzdem niemanden etwas an, das kommt dann nur ins Tagebuch. Uns ist sie oft ein wenig zu nachdenklich. Mehr Lachen stünde ihr gut.

9.     Heute habe ich…….
… der Muse schon Tee gekocht und ihr Taschentücher gereicht. Sie ist krank. Frau Vro ist schuld. Und so lange der Lebens-Ernst noch nicht wieder zuhause ist und Misi daheim bei Frau Holle, da kann ich die Gunst der Stunde nutzen. Mir ist schon klar, dass alle Welt unsere Muse liebt. Aber jetzt gerade habe ich sie ganz für mich allein. (Huch, da trifft mich jetzt ein eigenartiger Seitenblick. Ich glaube, sie weiß gerade nicht, was sie darauf sagen soll.)

10.  Am schlimmsten ist……….
… wenn keine Vanillekipferl im Haus sind. Also von Jänner bis November. Ganz schlimm ist auch, wenn Frau Vro wieder mehr mit dem Rad fährt und mehr Yoga macht. Da muss ich nämlich auch manchmal mit. Und ich mag das gar nicht, wenn ich so rank und schlank werde. Da gefalle ich mir nicht.

11.  Beantworte die Frage, die mir nicht eingefallen ist.
Die Muse hat mir heute ganz viel geholfen beim Beantworten der Fragen und wie ich das gut formulieren kann. Getippt hat auch sie. Natürlich konnte ich deshalb nicht ganz so ehrlich sein, wie ich das vielleicht alleine gewesen wäre. Das trifft auch auf Frau Vro zu, die mir da im Genick sitzt. Über die konnte ich auch nicht so frei von der Leber weg schreiben. (Die Muse und Frau Vro meinen gerade unisono, dass das auch ganz gut so sei, dass ich hier ein wenig überwacht werde bei meinem Treiben. Hmpf!)

Lieber Misi, danke nochmal für die Fragen. Es war lustig, sie zu beantworten. Und die triefnasige Muse hatte etwas Ablenkung. Was? Ich soll auch noch Fragen stellen? Okeeee …

  1. Das Allerwichtigste zuerst: Magst du Vanillekipferl?
  2. Dein liebstes Vanillekipferl-Rezept. Verrätst du mir das?
  3. Ist ein Leben ohne Vanillekipferl möglich? Und hat es dann einen Sinn?
  4. Sport? Ja oder nein? Aktiv oder passiv? Und warum?
  5. Was macht dir am Bloggen Spaß? Da gibt es noch nicht mal Vanillekipferl!
  6. Magst du Kipferl Kinder?
  7. Hattest du Vorsätze nach den Feiertagen?
  8. Bist du ein Langschläfer?
  9. Stadt oder Land, was ist dir lieber?
  10. Geht Liebe für dich durch den Magen? (Für mich schon!)
  11. Waren das schon 11 Fragen?

 

So, ich nominiere hier … weiß ich jetzt nicht … ich bin hier nur der Schweinehund. Also darf sich ein jeder angesprochen fühlen, der mag. Die Muse runzelt gerade ihre Stirn, weil ich so Kipferl-lastige Fragen stelle. Aber ich lasse das jetzt so. Das ist mir eben wichtig. Sie kann ja selber auch Fragen stellen, wenn sie glaubt, dass sie es besser kann.
Ganz liebe Grüße und lasst es euch gutgehen. Und seid ein bisserl nett zu euren Schweinehunden. Dann sind sie auch nicht so lästig.
Ich winke ganz heftig in die Runde! Die Muse winkt auch!
LG, Schweinehund, wohnhaft bei Frau Vro
 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein Liebster Award. Quaaak! Grunz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s