Frau Vro hebt eine Schläferzelle aus.

 

Heute Nacht wache ich plötzlich auf und sitze aufrecht im Bett. Der unterbewusste Geheimdienst von Frau Vro arbeitet immer. Der SUB ist es, der mich offenbar beschäftigt hat. Mir sind noch mehr ungelesene Bücher eingefallen. Nämlich die im Wintergarten. Da stehen zwei Kommoden hinter den hohen Rattansesseln, in denen ich die Magazine der letzten Jahre lagere. Viele Ausgaben des Geschichtsmagazins damalsund die diversen Strick- und Patchwork-Hefte. Und in der obersten Regalreihe der einen Kommode zwei Reihen Bücher. Hintereinander. Darf das denn wahr sein?
Die habe ich total ausgeblendet.

Heute Morgen musste ich das sofort überprüfen, was da alles herumlungert. Meine diversen Bücher von John Irving. Die wilde Geschichte vom Wassertrinker – herrlich schräg. Ein absolutes Highlight: Gottes Werk und Teufels Beitrag. Und natürlich Garp und wie er die Welt sah. Rosamund Pilcher und ihre Muschelsammler. Ihr erstes Buch. Das einzige, das ich richtig gut fand, auch wenn viele über diese Autorin schimpfen. Hier finde ich den Pferdeflüsterer von Nicolas Evans wieder und Stephen Kings The Stand. Die Gesamtausgabe von Pu dem Bären. Das Parfümvon Patrick Süsskind und Quo vadis?von  Sienkiewicz. Ein paar meiner Ken Follets und David Guterson. Die unendliche Geschichte von Michael Ende. Von ihm gibt es auch ein wunderbares Vorlesebuch.

Das war ein fröhliches Wiedersehen. Und dann sah ich die anderen. Die ungelesenen. Bei den meisten weiß ich nicht mal mehr, warum sie da bei mir eingezogen sind. Ob ich sie überhaupt noch lesen mag? Ich muss also meine Liste von letztens ergänzen.

1.     Maeve Binchy, Der grüne See
2.     Christopher Moore, Ein todsicherer Job
3.     Leonie Swann, Glennkill (angelesen und dann vergessen)
4.     Isabel Coe, La Dolce Vita
5.     Alan Gurney, Der weiße Kontinent
6.     Patricia Gaffney, Garten der Frauen
7.     A und M Meyers, Ein Holländer in New York
8.     Robert L. Wolke, Drei Sterne für Einstein & Co.
9.     Andrea Barrett, Jenseits des Nordmeers
10. Sara J. Henry, ein Herzschlag bis zum Tod
11. Charles Frazier, Unterwegs nach Cold Mountain
12. Irvin D. Yalom, Die rote Couch
13. Willi Fährmann, Der lange Weg des Lukas B.
14. Michael Köhlmeier, Der Blick in die Weite
15. Petra Oelker, Die Nacht des Schierlings
16. Leah Hager Cohen, Die Welt hinter den Dingen
17. Andrea de Carlo, Wir drei
18. Andreas Varesi, Die Gräfin Báthory
19. Denkanstöße 2010
20. Luca di Fulvio, Das Mädchen, das den Himmel berührte
21. Anne Perry, Schwarze Spitzen
22. Rosamunde Pilcher, Wintersonne
23. Dewey Gram, Ocean’s Eleven
24. Andrea Camilleri, Die Passion des stillen Rächers
25. Andrea Camilleri, Das Spiel des Patriarchen
26. Andrea Camilleri, Die Rache des Schönen Geschlechtes
27. Andrea Camilleri, Der zweite Kuss des Judas
28. Andrea Camilleri, Die Form des Wassers
29. Andrea Camilleri, Der falsch Liebreiz der Vergeltung
30. Andrea Camilleri, Der Dieb der süßen Dinge
31. Andrea Camilleri, Die Stimme der Violine

32. Andrea Camilleri, Der Kavalier der später Stunde

Überall im Haus sind sie verteilt. Valentin hängt auch nur faul herum und sagt nichts. Ich weiß ganz sicher, dass sich auch am Dachboden noch welche in den Kisten verstecken. Zwischen den gelesenen, von denen ich mich nicht trennen mag. Die werde ich dann demnächst einmal kontrollieren. Vor zwei Jahren habe ich da oben durchsortiert. Elf Kisten auf fünf reduziert. Fünf Kisten mit Büchern sind immer noch viele.

Aber mein Ehrgeiz ist geweckt. Das Buch-Date ist daran schuld, dass ich mich jetzt so leidenschaftlich mit Büchern beschäftige. Jetzt will ich es nämlich genauer wissen. Ich will meine Untertanen kennen. Die gelesenen und auch die ungelesenen. Danach sichte ich den Bestand an Kinderbüchern. Vielleicht muss ich dann auch ein paar der heißgeliebten von damals wieder besorgen. Dann können sie sich zu Janoschs Bei Liebeskummer Apfelmus und Vera Ferra-Mikuras Veronika! Veronika! Veronika! rufen die drei Stanisläuse gesellen.

 
Wer aber jetzt denkt, ich hätte viele Bücher, der hat noch nie die vollen Wände im Wohnzimmer der Tagesmutter meiner Kinder gesehen. Denn das sind wirklich viele. Bücher über Bücher über Bücher. Soweit das Auge reicht.
 
 
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s