Frau Vro mag Fußball.

Naja, eigentlich ja nicht. Und doch wieder irgendwie.  Ein bisschen. Grundsätzlich aber kümmert mich Fußball gar nicht. Sehr selten kommt es mal vor, dass mein Mann ein Spiel im TV sieht. Normalerweise schaltet er bald wieder weiter. Ich denke mir immer nur, das Rasengrün sollte eigentlich beruhigend wirken.
Ich für meinen Teil brauche niemals Sport oder Fußball schauen. Spätestens bis Montagmittag bin ich top informiert. Zwei meiner Kollegen unterhalten sich regelmäßig über die Spiele vom Wochenende.
„Hast du das Spiel X gegen Y gesehen?“
„Wie ging es aus? Wie hoch haben sie verloren/gewonnen?!
„Wer steigt auf?“
Wortfetzen schwirren durchs Büro.
Vergebene Torchancen… schlechter Spielereinsatz… guter Trainer… nicht in bester Form… Spielereinkauf um zig Millionen.
Ich finde das höchst interessant. Doch. Faszinierend. Ich lebe in einem weitgehend fußballfreien Haushalt. Und das mit drei Männern. Die kümmert das aber nicht. Wenn ich da im Büro so zuhöre, tun sich richtiggehend neue Welten auf.
Nicht, dass ich jetzt zum Experten würde. Aber ich finde es trotzdem witzig. Und habe meine ganz eigenen Assoziationen.
„Leicester hat gegen XY gespielt…“
Still denke ich mir, dass man Leicester eigentlich wie Lesta und nicht wie Leitschesta ausspricht. Aber ich sage nichts. Ist ja jetzt wirklich nicht von Bedeutung. Ich muss da jetzt wirklich nicht den Klugscheißer heraushängen lassen.
Aber Leicester – also Lesta – bringt meine Seele zum Schwingen. Blue Faced Leicester.
So warm. So weich. So kuschelig.
Ich rede übrigens von einer Schafrasse und nicht von den Spielern.
Während ich da so vor mich hinträume, habe ich schon wieder einiges verpasst.
Von was ist jetzt die Rede? Ahhh, Tottenham.
Tottenham ist mir piep-egal. Mir kommt Lady Tottington in den Sinn. Diejenige aus „Wallace und Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“. Wallace verliebt sich in Totty. Und Gromit sitzt strickend dabei.
Ich muss mir den Film bald mal wieder ansehen…
Meine beiden Fußballexperten haben fast alle Spiele der letzten Tage durch. Ich mache mich eher unbeliebt, als ich anmerke, warum man nicht jedem Spieler seinen eigenen Ball gibt, dann wäre das Gerenne gleich vorbei. Ich bin da pragmatisch, scheine aber etwas Grundlegendes nicht verstanden zu haben.
Einmal meinte der eine Kollege sogar, Fußball sei so viel wichtiger als meine rechten und linken Maschen. Es hat sich wohl schon herumgesprochen, dass ich ein Strickoholic bin.
Aber echt jetzt? Wichtiger soll das sein?
Meine Muse hat mich gackernd angerempelt: „Stell dir das mal vor! Fußball ohne rechte und linke Maschen! Ohne Gestrick laufen die alle mit maximal Schienbeinschützern und Fußballschuhen herum!“
Ich muss sehr verwirrt dreingesehen haben.
Die Muse zerwutzelt es fast vor Lachen: „Kennst du auch nur ein Sporttrikot, das nicht aus Feinstrick besteht? Ich wette, dann würden sehr viel mehr Frauen Fußball schauen. Da wären dann lauter Flitzer unterwegs!“
Meine Muse lacht lauthals und amüsiert sich prächtig.
Ich bekomme heiße Ohren und laufe rot an.
Bitte entschuldigt, aber ich wusste bisher selber nicht, welch schmutzige Fantasie meine Muse hat.
Tja… also… wo war ich stehen geblieben… ach ja…
Ich profitiere sehr von den Montagsgesprächen meiner Kollegen. Eigentlich könnte sogar mein Mann noch was von mir lernen. In Sachen Fußball. Das erheitert ihn. Und was sagt er dazu? Ihm ist das total wurscht.

Ich bekomme auch weiterhin meine Wochenend-Fußball-Zusammenfassung. Ich mag das sehr. Ich höre zu und grinse mir eines, wenn ich vor meinem inneren Auge Lady Totty mit einem Blue Faced Leicester über den grünen Rasen spazieren sehe.


Advertisements

2 Gedanken zu “Frau Vro mag Fußball.

  1. Deine Assoziationen sind klasse und gelernt habe ich auch etwas Lesta….das wurde bei mir im Büro auch falsch ausgesprochen.
    Mir geht es wie dir – Fußball interessiert mich nicht. Eigentlich. Aber wenn ich es mit einem besonderen Freund sehe, dann steckt mich seine Begeisterung an. Ich höre ihm gespannt zu, erkenne die Theorie von der er spricht im laufenden Spiel und genieße die Hintergrundinformationen zu schrägen Situationen, ausflippenden Trainern und vielem mehr.

    Liebe Grüße
    Mitzi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s