Das durchsichtige Gummi-Ei. – Ein Experiment

Die Vorgeschichte:

Mein jüngerer Sohn hat bei einem Gewinnspiel gewonnen. Was zuerst mich wahnsinnig gefreut hat, als ich das Postfach ausgeräumt habe, und ihn dann auch.
Wir haben ja schon oft mitgemacht und nie etwas gewonnen.  Aber jetzt hat es doch geklappt! Endlich ist da ein wirklich umfangreiches Packerl für ihn. Wo er doch kaum jemals Post bekommt.
Knobelspiele waren drin und ein Buch „365 Experimente für jeden Tag“ – gut beschrieben, übersichtlich. Er hat gleich zum Lesen begonnen und ein Experiment ausgesucht.

Alle Zutaten waren da.

Also los!

Das Experiment:

Wir haben uns ein rohes Ei hergenommen, es in ein Glas mit normalem Haushaltsessig gegeben und dann nur noch abgewartet.
Theoretisch sollte sich die Kalkschale in 3 bis 12 Stunden auflösen und nur ein durchsichtiges Ei in der Eihaut übrig bleiben, das sich weich und gummiartig anfühlt.

Das Ergebnis:

Die Schale hat sich sehr rasch zum Auflösen begonnen. Der Kalk reagiert mit dem Essig, das sich bildende Kohlendioxid steigt als Bläschen auf. Ich habe den sich oben absetzenden Schaum einige Male abgeschöpft – einfach weil er eklig aussah.

In 3 bis 12 Stunden war es aber nicht erledigt. Nach 24 Stunden hatte sich der Großteil der Schale aufgelöst. Wirklich komplett schalen-frei war das Ei nach 36 Stunden. (Vielleicht haben wir eines mit einer besonders dicken Schale erwischt.)

Nach dem Abspülen mit Leitungswasser blieb dieses durchsichtige Gummi-Ei übrig. Es hat sich richtig fest und gut angefühlt. Aus dem Inneren sieht man den Dotter durchscheinen.

Die Jungs und ich waren begeistert. Dauert zwar ein bisschen, aber das Warten lohnt sich.

Verkocht haben wir es übrigens nicht mehr nach dieser bösen Behandlung. Wir haben das Ei gezielt zum Platzen gebracht, das Innere war genauso wie man es von rohen Eiern erwartet. Es hat nur sehr intensiv nach Essig gerochen.

Mal sehen, welches Experiment sich mein Jüngerer als nächstes aussucht.

Advertisements

3 Gedanken zu “Das durchsichtige Gummi-Ei. – Ein Experiment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s